Wer lebt eigentlich in Qualitz?

Vom 8. bis 10. Juni haben wir beim wunderbaren Festival Vorsicht!Lösungen des Allerhand e.V. in Qualitz Station gemacht. Wir wollten herausfinden: Wer lebt eigentlich in Qualitz? – so einfach diese Frage klingt, so schwierig ist die Antwort. Aus der Einwohnermeldestatistik wussten wir, dass ca. 250 Menschen im Dorf amtlich gemeldet sind. In den Diskussionen vor Ort merkten wir schnell, wie wenig uns diese Zahl alleine über Qualitz verrät. Deswegen erschien es uns wichtig aufzudecken, wie oft und in welchen Zeitspannen die Menschen hier anwesend sind, in welcher Lebenssituation sie sich befinden und wie sie das ihnen zur Verfügung stehende Grundstück oder Land nutzen.

Gemeinsam mit Bewohner*innen und Gästen haben wir diese Fragen zwei Tage lang diskutiert und überlegt, auf welche Art man das am besten erheben kann, wie man das für ein ganzes Dorf darstellt und wie man beispielsweise Kategorien zur Lebenssituation noch erweitern muss.

Mitgenommen haben wir, dass man Daten zur Landnutzung nur mit tiefen Einblicken in die örtliche Lebenswelt erheben kann. Auch sind die Kategorien für Lebenssituationen wesentlich vielfältiger als wir zunächst angenommen hatten. Die Anwesenheit der Menschen lässt sich nur schwer im Dorfbild ablesen.
Mit diesen Hinweisen und Denkanstößen arbeiten wir jetzt weiter und kommen den Unschärfen und Problemen in unseren Überlegungen auf die Schliche. Wir sind schon sehr gespannt, diese Erkenntnisse im nächsten Dorf mit euch weiterzuspinnen.

Wir bedanken uns ganz herzlich beim Allerhand e.V. und allen Menschen, die mit uns an diesem Tag zusammengearbeitet haben, um die Landinventur ein kleines Stück voranzubringen. Auf bald in Mecklenburg-Vorpommern.

Wir sind unterwegs…

Mit unserer mobilen Forschungsstation sind wir von nun an unterwegs quer durch Mecklenburg-Vorpommern. Dabei begleiten uns drei große Fragen:

Wer wohnt eigentlich in den Dörfern?
Wer arbeitet in den Dörfern?
Wer feiert und engagiert sich in den Dörfern?

Drei Fragen, die einfach klingen, aber auf vielfältigste Weise beantwortet werden können. Wir möchten diese über den Sommer  gemeinsam mit euch vertiefen, weiterentwickeln und Antworten für eure Dörfer finden. Gemeinsam entwickeln wir die Inhalte und proben die Formate für die große Landinventur im nächsten Jahr. Unsere nächste Station ist Loitz. Am Samstag den 30. Juni findet ihr uns dort auf dem Zukunftsstadtfest. Von 11 bis 16 Uhr stehen wir mit unserer mobilen Forschungsstation auf dem Marktplatz und möchten mit euch der Frage näher kommen “Wer wirtschaftet auf dem Dorf?”. Kommt vorbei und diskutiert mit uns!

Ihr möchtet mit uns in eurem Dorf diskutieren? Dann sprecht uns über unser Kontaktformular an und wir versuchen einen Termin bei euch im Dorf zu finden, um zusammen daran zu arbeiten.

Magazinbestellung

Ich bestelle das aktuelle LAND. Magazin kostenpflichtig im Abo zu einem Preis von 12 EUR pro Jahr.

Aktuell umfasst das Abo die Ausgabe #4 (erschienen im April 2022) und die Ausgabe #5 (September 2022). Versandkosten und Mehrwertsteuer sind im Preis enthalten. Das Abo kann jederzeit schriftlich oder per Mail gekündigt werden.